Mein Kreuz mit dem Kreuz

Der Begriff selber ist ja umgangssprachlich weit verbreitet und wird in der Hauptsache für das Symbol des christlichen Glaubens verwandt. Gleichzeitig finden wir Kreuze oder besser Kreuzungen überall dort wo wir uns begegnen. Sei es mit dem Auto, zu Fuß, auch in der Gesellschaft und auf dem Arbeitsplatz kreuzen sich unsere Wege. Ja und dann gibt es noch das Kreuz welches uns immer wieder mal zu schaffen macht. Entweder in Form von wirklichen Kreuzschmerzen, die man aber in den meisten Fällen behandeln kann. Oder diese Schmerzen treten mehr als Folge uns unverständlicher Einstellungen mancher Mitbürger auf. Da leidet dann das Kreuz unserer Seele.

Mein Seelen-Kreuz leidet seit einiger Zeit wenn ich die Einstellung und offen vorgetragene Abneigung mancher Piraten zur christlichen Kirche lesen oder gar hören muss. Nein keine Angst. Ich bin kein braver Kirchgänger und meine Kontakte zur Kirche beschränken sich auch schon seit Jahrzehnten auf Kirchenbesuche anlässlich irgendwelcher Einladungen zu Hochzeiten, Taufen oder Kommunion/Konfirmation. Und auch ich bin entsetzt und entrüstet über manches was sich ganz besonders in der katholischen Kirche immer wieder ereignet. Und auch ich bin absolut für eine strikte Trennung von Staat und Kirche.

Aber dürfen wir deshalb in solch eine abgrundtiefe Abneigung gegen Kirche und Glauben an Diese verfallen? Stehen wir Piraten nicht auch dafür das jeder nach seiner Fasson leben kann und darf solange er keinem Anderen damit Schaden zufügt?

Sehr viele unserer Mitbürger glauben immer noch an Gott und auch an die Kirche. Und ganz besonders in Bayern sind noch viele Menschen tief gläubig. Haben wir das Recht diese Menschen mit unserer Verachtung der Kirche zu verletzen ?

Nein. Nicht alle Piraten verhalten sich so. Aber doch einige und diese glauben dann auch noch sie besäßen so eine Art Richtlinienkompetenz 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.